Unter Nachrichtenseiten hat die BBC die grösste Reichweite auf Twitter (Studie)

Sudha Ram von der University of Arizona hat in einer Studie untersucht, wie sich Artikel von Nachrichtenseiten auf Twitter verbreiten. Untersucht wurden 12 grosse Nachrichtenseiten, die auch auf Twitter aktiv sind. Es sind dies: The New York Times, Washington Post, BBC, NPR, Reuters, Guardian, Forbes, Financial Times, Mashable, Arstechnica, Wired and Bloomberg.

Die Haupterkenntnisse:

  1. BBC hat die grösste Reichweite. Unter anderem weil sie Tweets vom Hauptaccount (@bbnews) mit zwei weiteren eigenen Accounts (@bbcbreaking & @bbcworld) Re-Tweeted.

  2. Die zweitgrösste Reichweite haben The New York Times (@nytimes) und Mashable (@mashable).

  3. Die Geschichten der BBC haben zudem die höchste Lebensdauer. 0.1 Prozent ihrer Artikel "leben" durch kontinuierliches Re-Tweeten drei oder mehr Tage. Durchschnittliche Geschichten werden nach 10 bis 72 Stunden nicht mehr weitergeteilt.

  4. Es gibt signifikante Unterschiede, wie genau sich die Geschichten der untersuchten Nachrichtenseiten in der Twitterwelt verbreiten. Diese Unterschiede sind auch in den folgenden Netzwerkvisualisierungen schön zu sehen. Gemäss Fra Ram, soll die Studie den verantwortlichen Twitter Mangern Erkenntnisse darüber geben, wie diese ihre Twitter Aktivitäten optimieren können. Leider war dazu in den ersten kommunizierten Studienresultaten nichts zu lesen.

[caption id="attachment_1089" align="aligncenter" width="612"]Wie sich die Stories von Forbes auf Twitter verbreiten. Aus Studie der Universität von Arizona Wie sich die Stories von Forbes auf Twitter verbreiten. Aus der Studie der Universität von Arizona[/caption]

[caption id="attachment_1090" align="aligncenter" width="612"]Wie sich Stories der New York Times auf Twitter verbreiten - Aus der Studie der Universität von Arizona Wie sich Stories der New York Times auf Twitter verbreiten - Aus der Studie der Universität von Arizona[/caption]

Via Futurity.

Publiziert von .