Hashtags werden auch in der Schweiz relevant - ein Update

featureimage

Vor rund einem Monat habe ich 10 Kommunikations- und Marketing-Trends beleuchtet, welche man dieses Jahr besser nicht mehr ignoriert. Einen dieser Trends habe ich wie folgt umschrieben:

"Hashtags werden auch in der Schweiz relevant"

Ich will in diesem Beitrag auf drei Hashtag-Meilensteine hinweisen, die sich in der Zwischenzeit in der Schweiz ereignet haben.

1. Hashtag Diskussionen um Abstimmungen erreichen neues Niveau

Am 8. Februar hat die Schweiz über die Masseneinwanderungsinitiative (#MEI), die Abtreibungsinitiative (#Abtreibungsinitiative) sowie über die Bahninfrastruktur-Vorlage #FABI abgestimmt. Drei politische Vorlagen, die bereits im Vorfeld intensiv zu reden gaben.

Um politische online Diskussionen zu Abstimmungen zu organisieren hat das Schweizer Radio und Fernsehen SRF zwei offizielle“ Hashtags lanciert. #Abst14 für die deutschsprachige Schweiz und #CHvote für die Französisch sprechende Schweiz. Die beiden Hashtags beziehen sich nicht nur auf die drei oben genannten Vorlagen - es sind langfristige Hashtags, die sämtliche Konversationen um Abstimmungen im Jahr 2014 bündeln. Das Pendent im 2013 lautete #Abst13.

Rund um den Abstimmungssonntag am 8. Februar 2014 haben die Hashtag Diskussionen auf Twitter ein völlig neues Level erreicht, wie SRF selbst berichtete. In der unten abgebildeten Grafik ist das eindrücklich zu sehen. Das Aktivitätslevel hat sich in der kurzen Spanne zwischen dem 24. November 2013 und dem 8. Februar 2014 frappant gesteigert.

2. #superfan2014 - die erste nationale Mitmachkampagne mit Hashtag

Den Lesern der Printausgabe der Pendlerzeitung 20 Minuten lachten gestern Pappgesichter der Schweizer Fussball Nationalmannschaft entgegen. Als WM Vorfreude-Aktion unter dem Motto „"Mir sind d’Nati“ rief Swiss Life dazu auf entweder auf superfan.ch sein Bild hochzuladen oder sich mit der Maske abzulichten und das Bild via Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #superfan2014 zu teilen.

Das ist die meines Wissens erste Schweizweite Mitmachkampagne, die mit Hashtags operiert. Wie viele Fussballfans sind dem Hashag Aufruf gefolgt?

Ein kurzer Blick ins Web zeigt Folgendes:

  • Instagram: 362 Bilder mit dem Hashtag #superfan2014
  • Twitter: rund 61 Tweets mit dem Hashtag #superfan2014
  • Facebook: 6 Bilder mit dem Hashtag #superfan2014
  • Google Plus: 1 Bild mit dem Hashtag #superfan2014

Den Nutzern wurden ja zwei Optionen gegeben: entweder sie teilen das Bild via Hashtag oder sie laden es direkt auf superfan.ch. Für diese Option haben sich bis heute Morgen 1'023 Fans entschieden.

Total ergibt das 1'453 eingereichte Bilder.
Wenn die Masken allen gestrigen Ausgaben von 20 Minuten beilagen, dann waren das gemäss den aktuellen Auflagenzahlen: 730'248 Masken.

1'453 Bilder : 730'248 verteilte Masken = 0.2% Engagement Rate (gerundet)

Das mag auf den ersten Blick nach sehr wenig klingen, aber alles ist relativ. Es ist auf jeden Fall schon mal eine "bessere Aktivierungsmarke" als zum Beispiel die SRF Serie Der Bestatter um das Hashtag #derbestatter erreichte.

Zwei Dinge scheinen mir hier wichtig anzumerken.

Ich denke die Kampagne hätte weit mehr Engagement auslösen können, hätte man dem Medienbruch mehr Beachtung geschenkt. Es ist extrem schwierig die Leser in der Printausgabe zu digitalen Aktionen zu bewegen. Klar, die Idee mit den Pappmasken ist lustig, das Gleiche hätte man aber sicher auch digital-first machen können.

Auf der anderen Seite sollte man hier nicht alleine die nackten Zahlen betrachten. Jemand muss den Anfang machen und SwissLife zeigt mit dieser Aktion Experimentierfreude. Wenn SwissLife nach diesem ersten Experiment die richtigen Schlüsse zieht, wird sich das für die Marke langfristig auszahlen, davon bin ich überzeugt.

3. Twitter lanciert hyperlokale Trends für Zürich, Genf & Lausanne

Der Dritte Milestone ist keine Kampagne, sondern die neuen hyperlokalen Trends, die Twitter für die Städte Zürich, Lausanne und Genf lanciert hat.

Dank diesen hyperlokalen Trends ist es nun noch einfacher zu beobachten, welche Themen und damit verbundenen Hashtags die Schweizer Twitterati wirklich bewegen.

Es ermöglicht uns allen noch einfacher zu Beobachten und zu Lernen. Ich denke wir werden dieses Jahr noch viele interessante Hashtag Milestones sehen. Ich freue mich drauf.

Publiziert von