Die neue Social Media Seite pheed.com will das online Zuhause der Promis und Kreativen werden

Mit Pheed startete vor kurzem ein interessantes neues Soziales Netzwerk. In nur wenigen Tagen hat die Webseite (eine iPhone App ist noch nicht erhältlich) 350'000 neue Nutzer angezogen. Dies in erster Linie wegen der wirklich beindruckenden Anzahl an hochkarätigen Promis, die von Anfang an auf Pheed präsent waren.

Was zieht Promis wie David Guetta, Miley Ray Cyrus oder Paris Hilton an?

Das ist so einfach wie clever. Die Aussicht darauf mit Pheed, Geld für ihre Inhalte zu verdienen. Genau das ist nämlich die Geschäftsstrategie des neuen Start-Ups aus den USA. Auf Pheed kann man als Künstler, Texte, Fotos, Audio, Video und Livesendungen publizieren und dafür einen eigenen Preis bestimmen. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Das monatliche Abo: Preise zwischen $1.99 bis $34.99 pro Monat

  2. Preis pro Angebot: Alles zwischen $1.99 to $34.99 für den Zugang zu einem speziellen Inhalt (z.B. ein exklusiver Livestream)

Für gute Inhalte wird bezahlt, und wenn bezahlt wird, dann werden gute Inhalte kreiert. Mit diesem Rezept soll Pheed  in den Augen der Gründer zum neuen online Zuhause von Promis und anderen kreativen Menschen werden. Es könnte ihnen gelingen.

[caption id="attachment_1108" align="aligncenter" width="720"]Pheed.com - Kanäle von Promis. David Guetta & Chris Brown verlangen eine monatliche Gebühr für ihre Inhalte Von Pheed.com: David Guetta & Chris Brown verlangen eine monatliche Gebühr für ihre Inhalte[/caption]

Publiziert von .