Medienwandel in der Schweiz: Ein Update

featureimage

Mediachange - Eine Abteilung des Instituts für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich (IPMZ) hat letzte Woche ein neues Video zum Stand des #Medienwandels in der Schweiz publiziert. Das erste solche Video hatte das Team bereits 2010 veröffentlicht.

Vergleicht man die beiden Videos, so wird einem bewusst, wie viel sich in nur vier Jahren verändert hat.

Das soeben publiziert Video "Medienwandel in der Schweiz 2014":


Und im Vergleich dazu das Video "Medienwandel in der Schweiz 2010":


Für mich fühlt sich das an wie eine kleine Zeitreise.

4 Jahre später: Auch die Schattenseiten des Medienwandels thematisieren

Während Mediachange im Jahr 2010 in erster Linie darauf fokussierte das Ausmass des durch die Digitalisierung vorangetriebenen Medienwandels durch (damals) eindrückliche Zahlen zu veranschaulichen - kommt 2014 eine neue Dimension hinzu.

Das soeben publizierte Video reiht nicht mehr nur beeindruckende Zahlen aneinander, sondern stellt auch kritische Fragen und weist auf Problematiken/Issues hin.

1. Die USA dominiert den Cyberspace: 7 der Top 10 Internetseiten der Schweiz stammen aus den USA (Minute 0:44)

2. Wir nutzen viele Apps kostenlos, aber bezahlen mit persönlichen Daten (Minute 2:57)

3. Wir sind das Produkt (Minute 3:02)

4. Unsere persönlichen Daten sind Gold wert (Minute 3:08)

5. Die NSA sammelt 97 Mrd. personenbezogene Daten in einem Monat (Minute 3:22)

6. Obwohl 80% ihre Privatsphäre im Internet schützen, glaubt jeder zweite Schweizer, dass es keine Privatsphäre im Internet gibt (Minute 3:28)

7. Jeder Dritte Schweizer glaubt, dass seine persönlichen Daten schon missbräuchlich verwendet wurden (Minute 3:39)

8. Weltweit wurde jeder 5. Internetznutzer bereits gehackt (Minute 3:46)

9. 2012 wurden weltweit 300 Mio CHF & 160 Mio Kreditkartendaten gestohlen sowie 6 Mio Facebook Konten gehackt (Minute 4:02)

10. Wann war dein letzter Tag ohne Internet? (Minute 4:32)

Wer etwas tiefer in die Materie einsteigen will, der sollte sich mal den Bericht: Vertrauen und Sorgen bei der Internetnutznug in der Schweiz 2013 anschauen.